WENN SIE GUTE NEUIGKEITEN LIEBEN, SOLLTEN SIE HIER ÖFTERS MAL REINKLICKEN.

Entscheidende Fragen: Perspektivenvielfalt

Entscheidende Fragen Dienstag, den 28. Juni 2022

Entscheidende Fragen: PerspektivenvielfaltPerspektivenvielfalt nutzen, also unterschiedliche Risikoeinschätzungen einbeziehen: Für Organisationen liegt darin die große Chance, zu guten Entscheidungen zu kommen. Nur fällt das leider nicht vom Himmel, sondern will gestaltet werden. Fragen wir uns also in Entscheidungsprozessen immer wieder: Wie gehen wir mit unterschiedlichen Perspektiven um? Welche heißen wir willkommen, welche nicht, und warum? Wie gestalten wir Vielfalt und stellen sicher, …mehr

Kinners macht die Muschel zu, es kommt ‘ne neue Welle!

Treffpunkt Entscheiden Montag, den 13. Juni 2022

Manche machen dicht bei Veränderungen.Verschließende Muscheln – unsere Kollegin Dr. Susanne Eckel hat ein wunderbares Bild gefunden für das Dichtmachen bei Veränderungen. In manchen Teams scheint das gelernte Strategie zu sein, doch es hilft weder der Welle noch den Muscheln, wenn am Ende niemand vorankommt. Was wir erleben: Sobald die Welle nicht einfach nur daherrauscht, sobald Entscheidungen transparent kommuniziert werden, …mehr

Entscheidende Fragen: Alternativen

Entscheidende Fragen Freitag, den 10. Juni 2022

Decisio Entscheidende Fragen: AlternativenWenn wir entscheiden, wählen wir zwischen Alternativen – und schließen also mit der Entscheidung die andere(n) Option(en) aus. Unser Tipp: Legen Sie die ausgeschlossenen Alternativen bewusst zur Seite! Kommunizieren Sie das auch an die Beteiligten! Oft geistern diese nämlich sonst noch unausgesprochen in den Köpfen herum und lenken von der Umsetzung ab oder verhindern sie im schlimmsten Fall sogar. …mehr

ANSCHLUSSFÄHIGKEIT: Liegt ganz in Ihrer Entscheidung.

Blick auf ... Donnerstag, den 26. Mai 2022

Anschlussfähigkeit und ErwartungshaltungEin Haiku zum Einstieg:

Anschlussfähigkeit
suggeriert Schnellzugang zur
reichen Erkenntnis.

Neulich bei einem Vortrag: Der Redner lädt die ZuhörerInnen ein, sich seinen Gedanken zu nähern. Sozusagen, ihm beim Denken zuzuschauen. Er lädt sie ein, ihn auf seiner eigenen Entdeckungsreise zu begleiten.

In der anschließenden Diskussionsrunde höre ich an der einen oder anderen Stelle: Hier hat die ANSCHLUSSFÄHIGKEIT gefehlt. …mehr

Psychologische Sicherheit. Das Fundament für gute Team-Entscheidungen in Organisationen.

Blick auf ... Montag, den 16. Mai 2022

Arbeitsatmosphäre Psychologische Sicherheit„Je höher die Anzahl an Fehlermeldungen innerhalb eines Teams, desto besser dessen Leistung.“

Diese Erkenntnis von Amy C. Edmondsons überrascht nur auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick wird klar: Hoch performante Teams machen nicht mehr Fehler als andere. Sie gehen bewusst damit um, verstecken Fehler nicht, sondern thematisieren diese offen und nutzen sie als Chance zum Lernen. …mehr

VUKA-Welt und Entscheiden

Treffpunkt Entscheiden Freitag, den 29. April 2022

Entscheiden in der VUKA-WeltUngewisse, komplexe, volatile Zeiten. Von Geschäftsleitungsebene hören wir dazu in unserer Beratungspraxis häufiger: „Im Vergleich zu früher hat die Ungewissheit nicht zugenommen.“ „Das war doch immer schon so.“ „Für mich hat sich da nichts verändert.“ Kann man sicher vielfach so unterschreiben.

Aber: Dadurch, dass riskante Entscheidungen nicht mehr nur im Top-Management, sondern tiefer in der Organisation getroffen werden, …mehr

Agile Organisationsentwicklung – Methode, Struktur, Haltung oder was?

Blick auf ... Dienstag, den 12. April 2022

Agilität in Organisationen ist eine Frage der Haltung.Agilität ist zu 80% Haltung. Dieser Satz fällt häufig, wenn über Erfolg und Scheitern der agilen Transformation gesprochen wird. Mein erster Impuls dazu ist: Ja, das stimmt! Mein zweiter Impuls: Was heißt das denn dann in der Konsequenz? Was tun Organisationen, um agile Haltung zu entwickeln? Diese Fragen lohnen einen Tiefenblick.

Hohe Marktdynamik und Komplexität der Wertschöpfung sind ein Fakt unserer Welt von heute. …mehr

Frauen entscheiden anders. Oder?

Blick auf ... Mittwoch, den 16. März 2022

Entscheiden Frauen anders als Männer?Ja, klar entscheiden Frauen anders als Männer. Frauen entscheiden viel emotionaler und aus dem Bauch heraus. Sie brauchen länger, weil sie ihre Entscheidungen mit vielen besprechen müssen. Und sie entscheiden heute mal so und morgen eher so. Fakten und Tatsachen spielen nicht immer die tragende Rolle. Männer hingegen entscheiden eher hands-on, analytisch auf Zahlen-Daten-Fakten aufbauend und logisch. …mehr

Ambivalenz

Blick auf ... Mittwoch, den 16. Februar 2022

Zwischen zwei Alternativen hin- und hergerissen zu sein, sich nicht entscheiden können – wer kennt das nicht? Beide Optionen erscheinen gleichwertig, die Wahl wird zur Qual – und bleibt letztlich im Stillstand stecken. Buridans Esel ist zum Symbol dafür geworden: Er verhungert zwischen zwei gleich großen und gleich weit entfernten Heuhaufen, weil er sich für keinen der beiden entscheiden kann. …mehr

Gutes Entscheiden fällt selten vom Himmel.

Blick auf ... Mittwoch, den 19. Januar 2022

Checkliste für gute EntscheidungsprozesseEs muss entschieden werden. Doch wer kennt das nicht: Die Situation ist komplex, Einflussfaktoren sind nur begrenzt bekannt, diffuse „Nebelschwaden“ wabern durch unsere Köpfe, der Blick zurück hilft kaum, Rechnen funktioniert nicht wirklich. Was also tun, entschieden werden muss trotzdem?

Ergebnissicherheit gibt es nicht. Den Weg zur Entscheidung können wir aber sehr wohl belastbar gestalten. …mehr

Kulturentwicklung neu gedacht.

Fallbeispiel Montag, den 06. Dezember 2021

Kulturentwicklung und EntscheidungskulturDie Entscheidungskultur ist der Nährboden, die Wurzel für das Entscheidungsverhalten in der Organisation. Sie kann Katalysator oder Bremse für strategische Ziele sein. Zur Gestaltung von Transformationsprozessen ist es daher wichtig, sie zu kennen. Das Decisio-Code-Profil erfasst mit einem Fragebogen, wie die Entscheidungskultur im Unternehmen wahrgenommen wird. Das Ergebnis hilft, kulturelle Hebel und Hindernisse zu identifizieren und aktiv zu nutzen. …mehr

Risikokompetenz

Blick auf ... Mittwoch, den 27. Oktober 2021

201710_Neugedacht_Risikokompetenz_Person_CS_v1 0_domino-665547_1280Risikokompetenz ist die Fähigkeit, auch in Situationen, in denen nicht alle Risiken bekannt sind und berechnet werden können, urteilsfähig zu sein. Bestimmt fällt Ihnen mindestens eine Situation ein, in der Sie auch schon mal etwas entscheiden mussten, obwohl nicht alle Faktoren klar kalkulierbar waren. Woher haben Sie sich dafür die Kraft geholt? Wie haben Sie entschieden? Möglicherweise ist Ihnen das Entscheiden nicht leicht gefallen, …mehr

Selbstwirksamkeit: Gehört den Mutigen die Welt?

Blick auf ... Freitag, den 24. September 2021

Selbstwirksamkeit: Gehört den Mutigen die Welt?Welches Risikoverhalten führt zum Erfolg einer Organisation? Sind es eher die Bedenkenträger oder die Zocker, die gute und kluge Entscheidungen in Organisationen treffen? Die Antwort ist wie so oft nicht eindimensional, sondern ein Sowohl-als-auch.

Selbstwirksamkeitsüberzeugte wählen die schwierigeren Aufgaben und überwinden Krisen leichter.

Der Sozialpsychologe Albert Bandura hat in den 70iger Jahren das Konzept der Selbstwirksamkeitserwartung (SWE) entwickelt. …mehr

Lasst uns gemeinsam was riskieren! Risikokompetenz im Team.

Blick auf ... Donnerstag, den 09. September 2021

dynamische RisikobilanzRisikokompetenz ist die Fähigkeit, auch in Situationen, in denen nicht alle Risiken bekannt sind und berechnet werden können, urteilsfähig zu sein und somit entscheiden zu können. Im Moment der Entscheidung können wir nicht vorhersehen, ob sie sich als richtig oder falsch herausstellt. Das zumindest lässt sich mit Gewissheit sagen: Ergebnissicherheit ist eine Illusion.

Was wir jedoch sehr wohl sicher gestalten können, …mehr

Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen individuellen und organisationalen Entscheidungsstrategien.

Blick auf ... Montag, den 30. August 2021

Wie Menschen entscheiden, welche individuellen Strategien zu guten Entscheidungen führen, diese Frage beschäftigt die psychologische Forschung seit geraumer Zeit. Das Fazit ist unbestritten: Reine Logik, komplexe mathematische Verfahren haben mit der Psychologik des Entscheidens wenig zu tun. Intuition, Bauchgefühl und individuelle Faustregeln sind maßgeblich für schnelle Entschlüsse und eine nachhaltige Umsetzung. Die Hirnforschung bestätigt dies: Entscheiden beginnt in den emotionalen Hirnregionen. …mehr